Besuche im Fraumünster

Massnahmen Coronavirus
Für stille Einkehr, Gebet oder individuelle Besichtigung ist das Fraumünster offen. An den Wochentagen in der Regel von 10 – 17 h (März bis Oktober 10 – 18 h), am Sonntag nach dem Gottesdienst. In der Regel ab 13 h. Die aktuelle Öffnungszeit wird am Hauptportal angezeigt.

Es gilt Maskenpflicht. Bitte halten Sie Abstand und fassen Sie Artikel im Shop nicht unnötig an.

Regeln für den Kirchenraum
Im Kirchenraum ist Ruhe zu wahren. Essen und Trinken sind untersagt; Hunde und andere Tiere müssen draussen bleiben. Die Kleidung ist dem Besuch des Sakralbaus anzupassen. Politische Kundgebungen, Unterschriftensammlungen und Betteln sind untersagt. Bei Verstössen gegen das Schweizer Antirassismusgesetz wird der Eintritt verwehrt.

>> Download Hausregeln: Hausordnung FM

Eintritts- und Informationsgebühr (für Regelbetrieb)
Für touristische Besuche gilt eine Eintritts- und Informationsgebühr von 5 Franken/Euro/Dollar. Inbegriffen ist ein Audioguide mit einer Führung oder ein illustrierter Faltprospekt (beides in acht Sprachen). Inbegriffen ist auch eine Ermässigung von 5 Franken auf den Eintritt in die Kunsthaus-Sammlung mit einer repräsentativen Gruppe von Meisterwerken Marc Chagalls.

Für Jugendliche bis 16 Jahre und Studierende (mit Legi) ist der Eintritt kostenlos.

Wer das Fraumünster für Ruhe, Besinnung und Innehalten besucht, hat freien Eintritt. Für den mehrmaligen vereinfachten Eintritt erhalten Sie die persönliche Besucherkarte.

Akkreditierung von Guides
Besuche von Gruppen sind nur für Guides möglich, die von Fraumünster und Grossmünster weitergebildet wurden. Anmeldung für interessierte Guides unter fuehrungen.kk.eins@reformiert.ch. Die Teilnehmenden erhalten einen persönlichen Akkreditierungsausweis.