Kulturhistorische Führungen durch das Fraumünster und Grossmünster

Die Zürcher Altstadtkirchen laden zu thematischen Führungen in den beiden Münstern ein. Die Führungen richten sich an interessierte Einheimische und Gäste, die das Fraumünster und Grossmünster näher kennenlernen und einzelne Aspekte ihrer über 1000-jährigen Geschichte vertiefen möchten.

Eine Führung dauert ca. 90 Minuten und besucht in der Regel beide Münster. Die Gruppengrösse ist beschränkt auf 15 Personen. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kosten: Fr. 20.- (Fr. 15 Legi/Kulturlegi)

Die nächsten Führungen:

Glasmalerei in Reformierten Kirchen

Samstag, 21. November, 12-13.30 Uhr
Start im Grossmünster (Besammlung: 11.45 Uhr beim Hauptportal)

Nach der Reformation verschwanden die bunten Glasfenster. Seit dem 19. Jahrhundert wurden sie wieder eingesetzt. Heute sind das Fraumünster ohne die Chorfenster von Marc Chagall und das Grossmünster ohne den Bilderzyklus von Sigmar Polke undenkbar.

Bildersturm – eine Spurensuche

Bildersturm – eine Spurensuche
Samstag, 12. Dezember, 11 Uhr
Start im Fraumünster (Besammlung: 10.45 Uhr beim Hauptportal)

Auch in Zürich wurden während der Reformation Altäre und Heiligenstatuen entfernt und Fresken übermalt. Heute sind die Fresken wieder freigelegt und restauriert. Eine Führung zum Umgang mit Bildern in der reformierten Kirche.

Allgemeine Führung durch das Fraumünster und Grossmünster

Samstag, 9. Januar 2021, 11 Uhr
Start im Grossmünster (Besammlung: 10.45 Uhr beim Hauptportal)

Vom Frauenkloster mit Regierungsmacht und Münzrecht und dem Chorherrenstift Grossmünster zu Pfarrkirchen. Diese Führung bietet Einblick in die reichhaltige Geschichte der Kirchenräume und vermittelt historische, architektonische und künstlerische Einblicke.

 

Anmeldung: